Klaus Brandner

Bürgerbüro

Hohenzollernstr. 28

33330 Gütersloh

Geboren am 13. Januar 1949 in Kalletal-Bentorf; evangelisch; verheiratet, zwei Söhne.
1955 bis 1959 Volksschule, 1959 bis 1965 Realschule. 1965 bis 1968 Ausbildung zum Elektromechaniker. 1969 bis 1971 Wehrdienst.
1968 bis 1969 Elektromechaniker, 1971 bis 1973 technischer Angestellter; 1973 bis 1983 Gewerkschaftssekretär der IG Metall, 1983 bis 1988 Geschäftsführer und 2. Bevollmächtigter und 1988 bis 2007 Geschäftsführer und 1. Bevollmächtigter der IG Metall. Seit Nov. 2007 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Arbeit und Soziales
Verwaltungsratsvorsitzender (altern.)des IKK-Landesverbandes Westfalen-Lippe und der IKK-Ostwestfalen-Lippe bzw. der Vereinigten IKK bis Nov. 2007; Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche, der Arbeiterwohlfahrt und der Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken; Vorsitzender der Veranstaltergemeinschaft Radio Gütersloh 1989 bis Nov. 2007.
1969 Eintritt in die SPD, 1975 stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins Rietberg, stellvertretender Unterbezirksvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen Gütersloh, 2000 bis 2005 stellv. Vorsitzender des SPD-Kreisverbandds Gütersloh; 2005 bis 2006 Vorsitzender des Kreiverbandes.

Mitglied des Bundestages von 1998 bis 2013.
2007 bis 2009 als Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Arbeit und Soziales.