SPD fordert beitragsfreie Kindergärten

Informierten über die Ziele der SPD im Kreis: Ulla Ecks, Klaus Tönshoff und Ulrike Boden  Foto: Ullrich Weilland
Informierten über die Ziele der SPD im Kreis: Ulla Ecks, Klaus Tönshoff und Ulrike Boden (v. l.). Foto: Ullrich Weiland

Ausschnitt aus der "Neuen Westfälischen" vom 19.08.2008
Kreis Gütersloh (-nd). Zu einem familienfreundlichen Kreis gehören nach Meinung der SPD-Kreistagsfraktion auch beitragsfreie Kindergärten und -tageseinrichtungen. „Es ist nicht einzusehen, dass der Besuch der Schulen kostenlos ist, die so wichtige Frühförderung in den Kindergärten aber bezahlt werden muss“, so Ulrike Boden.
Ulla Ecks, die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, ist sich sogar sicher, dass sie Landrat Sven-Georg Adenauer auf ihrer Seite hat. „Der wird Gespräche mit dem Land führen müssen“, so Ecks. Boden ergänzend: „Acht Prozent der Kinder im Kreis besuchen keinen Kindergarten. Um wirklich Chancengleichheit zu bekommen, zählt jedes Jahr. Genau die Kinder, denen geholfen werden müsste, besuchen aber keinen Kindergarten. Wenn zumindest das letzte Kindergartenjahr kostenlos wäre – und das streben wir als Einstieg ab August nächsten Jahres an – würde das vielleicht den ein oder anderen dazu bewegen, seine Kinder doch in den Kindergarten zu schicken.“